EmErKon RHINO Hilfsprojekt


Durch die technische Ausstattung und Vorortbetreuung einer Hilfsorganisation in Kenia wurden wir mit dem Thema Elfenbeinhandel und Tierschutz konfrontiert. Dies hat uns nicht mehr losgelassen, seitdem netzwerken, unterstützen, helfen und koordinieren wir mit unserem Partner, dem Label "RHINO", für die Bestandserhaltung der bedrohten Tierarten,  wozu z.B. Nashörner und Elefanten gehören. Wir wollen ein Zeichen setzten und Botschafter sein, damit ein Wegschauen irgendwann nicht mehr möglich ist! Wir sind gerne Berater, Ausbilder oder Begleiter, wenn es darum geht, der Wilderei den Kampf anzusagen.

 

Jahrtausende lang lebten die Menschen mit der Natur in Einklang. Doch mit Begin der Industrialisierung Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ändert sich das und mit dem steigenden Bedarf an Ressourcen began der Raubbau an der Erde und wir verbrauchen heute deutlich mehr Ressourcen, als die Erde uns zur Verfügung stellen kann. Wir leben über unseren Verhältnissen und irgendwann ist es zu spät...

 

Leidtragende sind die Natur und die Tiere. Globale Erwärmung, Artensterben uvm. ist der bittere Preis, den die Menschheit dafür bezahlt...

 

 

Unser Netzwerk unterstützt Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen bei der theoretischen und praktischen Ausbildung von Rangern und Wildhütern. Schwerpunkt ist hier die Eindämmung der Wilderei und des Abschlachtens, welche praktiziert werden, um an das kostbare Elfenbein der Tiere zu gelangen. Oft scheint es, wie ein Fass ohne Boden zu sein, aber auch kleine Dinge können Großes bewirken!

 

Sollten Sie Interesse an unserem Projekt haben, kontaktieren Sie uns gerne! Wir freuen uns auf eine Anfrage von Ihnen!